Als Transaktionsanalytikerin berate ich Einzelpersonen und Teams vor allem aus dem pädagogischen und sozialen Arbeitsbereich. In meiner Arbeit orientiere ich mich an dem Leitgedanken, dass jeder Mensch seine Potentiale zur Entfaltung bringen möchte. Manchmal fehlt es jedoch an inneren oder äußeren Gegebenheiten oder dem Mut, Veränderungen anzugehen, die Perspektive zu wechseln und erste Schritte zu wagen. In meiner Beratung biete ich Ihnen einen professionellen Rahmen, um sich mit ihren persönlichen und beruflichen Anliegen konstruktiv auseinanderzusetzen.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) basiert meine Arbeit auf den ethischen Standards der DGTA.

Ursula Trahasch

Nächstes Seminar

Fortbildung Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

Fortbildung Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

1601 1601 people viewed this event.

Elterngespräche führen in der Kita

Die Beziehungsgestaltung zu den Eltern ist bedeutsamer Faktor, wenn pädagogische Fachkräfte vor Ort wirken. Die Art, wie sie mit Eltern Gespräche führen und so die Beziehung zu ihnen definieren, entscheidet darüber, wie nachhaltig die Familie und insbesondere das Kind bei der Entwicklung unterstützt werden kann.
Gleichzeitig wird durch gelungene Gesprächsführung der Fachkraft die eigene Effizienz erhöht, die Angst vor Konflikten abgebaut und die eigene Arbeitsführung steigt an.

Das Gmünder Modell

Das Gmünder Modell der Gesprächsführung ist eine gute Grundlage, um Elterngespräche ziel-, ergebnis- und prozessorientiert zu führen, eine vertrauensvolle Gesprächsbasis zu schaffen, Lösungen anzustoßen und dadurch auch die Eltern für eine Mitarbeit zu gewinnen.

Die innere Landkarte als Struktur

Die pädagogische Fachkraft erhält mit dem Gmünder Modell zur Gesprächsführung eine innere Landkarte, die eine Struktur für den Ablauf eines Gesprächs gibt. Somit entsteht Sicherheit beim Führen von Elterngesprächen.

Ein Kompass für die Gesprächsführung

Das Gmünder Modell bietet einen Kompass für die Gesprächsführung:

  • Wie kann ein Gespräch ablaufen?
  • Was soll vorkommen?
  • Wie komme ich jeweils einen Schritt weiter?
  • Worauf soll ich als Fachkraft meine Wahrnehmung richten?
  • Wann sage ich was?

Praxistaugliches Gesprächsmodell

Das Gmünder Modell zur Gesprächsführung ist ein praxistaugliches Gesprächsmodell und hat folgende Grundlagen:

  • der personenkonzentrierte Ansatz nach Rogers
  • die Transaktionsanalyse nach Berne
  • der systematisch-lösungsorientierte Ansatz nach de Shazer
  • Termine:

    • Donnerstag, 11.07.2024
    • Freitag, 12.07.2024

    oder

    • Donnerstag, 14.11.2024
    • Freitag, 15.11.2024

    Jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr

    Kosten: 220 EUR

    Ort: Seminarraum Adelshof/Trahasch

    Adelshof 18, 79346 Endingen

     

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an ursula@trahasch.de

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

-
 

Veranstaltungsarten

 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends

25+ Jahre Erfahrung als Sozialpädagogin und Weiterbildung

Supervisorin (EASC)

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Transaktionsanalytikerin (CTA-C)